BannerbildBannerbildBannerbildAllee Neuenmarkt Hegnabrunn
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vorstellung der ILE

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) unterstützt mit dem Programm der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) Kommunen, die gemeinsam mit ihren Nachbargemeinden gegenwertige und zukünftige Aufgaben bewältigen wollen und somit die Zukunftsperspektiven des ländlichen Raums durch interkommunale Ansätze eröffnen.

 

Dabei werden ökonomische, ökologische und soziale Potenziale der Kommunen, der Infrastruktur, der Grund- und Nahversorgung, der Kulturlandschaft, der Kultur und des Gemeinschaftslebens erfasst und gemeinsam zukunftsfähig weiterentwickelt. Die Grundlage dafür bildet das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK), das gemeinsam erarbeitet und anschließend interkommunal umgesetzt wird.

 

Das „Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken“ ist eine zentrale Stelle für die Ländliche Entwicklung in Oberfranken und ist daher auch erster Ansprechpartner für die Kommunen und die Umsetzungsmanager. Jeder ILE-Region in Oberfranken ist ein direkter Ansprechpartner zugeteilt, der sein fachliches Know-How von der Projektplanung bis zur -umsetzung kontinuierlich zur Verfügung stellt.

ILE Region
Die ILE FMB

Die ILE-Region „Fränkisches Markgrafen- und Bischofsland e. V.“ besteht aus 14 benachbarten Kommunen, Bad Berneck, Bindlach, Gefrees, Grafengehaig, Harsdorf, Himmelkron, Ködnitz, Marktleugast, Marktschorgast, Neuenmarkt, Stammbach, Trebgast und Wirsberg aus den drei Landkreisen Kulmbach, Bayreuth und Hof.

 

Etwa 40.000 Einwohner leben in unserer Region, verteilt auf 284 Ortsteile über eine Fläche von fast 36.000 ha. Zwei bedeutende Naturräume, der Frankenwald und das Fichtelgebirge, sind Teil der ILE FMB.

 

Wir schauen über den Tellerrand hinaus, denn gemeinsam geht vieles besser!

 

Bereits im Jahr 2008 haben sich die 14 Kommunen zusammengeschlossen, um die Region gemeinsam voranzubringen. Diese Arbeitsgemeinschaft ermöglicht nicht nur die Erschließung neuer, staatlicher Fördermöglichkeiten, sondern ist auch eine moderne Strategie zur Bewältigung der Herausforderungen in ländlichen Regionen.

 

Seit Januar 2017 ist die ILE Fränkisches Markgrafen- und Bischofsland, ein eingetragener Verein und wird zusammen mit allen laufenden Projekten von einem professionellen ILE-Management mit Sitz in der Geschäftsstelle im Rathaus Trebgast koordiniert. 

 

Weitere Informationen zu unserem Verein können Sie unserer Satzung entnehmen